Petition "Pflegeversicherung"

... eine Initiative für eine würdevolle Pflege im Alter

Text der Petition

Mit der Petition werden die Personalvorgaben in den Landesrahmenverträgen nach § 75 SBG XI als unzureichend kritisiert. Ferner wird die Offenlegung der Jahresabschlüsse, Gewinn- und Verlustrechnungen aller Pflegeheime und ambulanten Dienste gefordert. Die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz sollen im Pflegebedürftigkeitsbegriff des SGB XI ganzheitlich berücksichtigt werden. Pflegende Angehörige müssen durch den Ausbau ambulanter und bedarfsgerechter Infrastruktur unterstützt werden. Widersprüchliche Reaktionen bei Koalition und Opposition hat eine Petition von Annett Kleischmantat zur Situation der Pflege am Montag, 11. März 2013, in der öffentlichen Sitzung des Petitionsausschusses unter Vorsitz von Kersten Steinke ausgelöst.

 

 

v.l.n.r.: Annett Kleischmantat, Vorsitz Kersten Steinke

Hören uns Sehen Sie sich hier die Sitzung des Peditionsausschusses. Frau Annett Kleischmantat, Diplom-Ökonomin, zertifizierte Heimleiterin und Qualitätsmanagerin für das Gesundheitswesen, trägt hier ihre Petition vor. Besuchen Sie auch ihre Homepage "Rosenblätter, im Irrgarten"