Armut durch Pflege

... eine Initiative für eine würdevolle Pflege im Alter

 



Initiative
ADP
Ausgabe 01 / 2015
Initiative gegen
Armut durch Pflege
Liebe Mitglieder von wir pflegen e.V.,
Liebe Unterst�tzer der Initiative gegen Armut durch Pflege,



GENAU DAS w�nschen wir Ihnen zum neuen Jahr und hoffen, Sie sind alle gut "reingekommen" und gestartet.




Mit dem neuen Jahr trat das PFLEGE-ST�RKUNGS-GESETZ in Kraft und das Redaktionsteam des
wir pflegen-Infobriefes hat dies zum Anlass f�r eine SONDERAUSGABE wir gemeinsam genommen.

Hier finden Sie die wichtigsten �nderungen f�r Pflegende Angeh�rige - kurz und �bersichtlich aufgelistet - wir h�ngen das Newsletter auch noch mal  als PDF in den Dateianhang.



Und sehr gerne leiten wir diese aktuelle Medienanfrage des WDR (Markt - Plusminus) an Sie weiter - vielleicht w�ren Sie ja bereit, dabei zu sein oder kennen pflegende Angeh�rige, auf die das gesuchte Anforderungsprofil zutrifft ?
Das Anfrage -Schreiben mit dem gesuchten Profil finden Sie ebenfalls im Dateianhang.
Die Anfrage darf gerne innerhalb Ihrer privaten oder beruflichen Netzwerke weitergeleitet werden - vielen Dank!

Bei Interesse oder Nachfragen melden Sie sich bitte bei dem anfragenden Redakteur Herrn Herbert Kordes (Kontaktdaten finden Sie in der Anfrage) oder bei unserem Vorstandsmitglied Herrn Heinz Heck, der die Anfrage erhielt (hheck@wir-pflegen.net) und weitere Ausk�nfte geben kann.


Wir danken f�r Ihr Dabeisein, Ihre Unterst�tzung und freuen uns �ber Ihre R�ckmeldung!



Mit lieben Gr��en aus Telgte!


Susanne Hallermann f�r Team ADP und wir pflegen e.V.



 

Initiative
ADP
Ausgabe 12 / 2014
Initiative gegen
Armut durch Pflege
Liebe Mitglieder von wir pflegen e.V.,
Liebe Unterstützer der Initiative gegen Armut durch Pflege,

 sehr gerne leiten wir diese Medienanfrage an Sie weiter.....
 
 

VERSCHULDET DURCH PFLEGE 
Aufruf für die ZDF-Reihe �37��

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir die Filmproduktion Kelvinfilm aus Wiesbaden produzieren einen 30-minütigen Film für das ZDF-Format , in dem wir die Geschichten von Menschen erzählen möchten, die plötzlich ihr ganzes Leben umkrempeln müssen, um für die Pflege ihrer Angehörigen aufzukommen.

Oft kostet die Pflege mehr als die Betroffenen selbst finanzieren können. Was passiert, wenn z.B. die Eltern Pflege benötigen und das selbst finanziell nicht mehr meistern können? Durch Pflegekosten für Angehörige rutschen viele in finanzielle Schwierigkeiten  und werden mit den enormen Kosten alleine gelassen. Unser Film will solche Schicksale in Deutschland portraitieren und zeigen, wie man so eine schwierige Situation meistert. Wie ist es, wenn man sich plötzlich für die eigenen Angehörigen verschuldet? Welchen Herausforderungen muss man sich stellen, damit Mutter und Vater im Alter noch gut versorgt werden? Wo holt man sich Hilfe und könnte der Staat hier mehr tun?

Für 37� haben wir schon zahlreiche Filme produziert. Die Sendereihe begleitet wöchentlich Menschen mit berührenden Biographien auf ihrem Weg in einer Entscheidungsphase. Uns ist natürlich bewusst, dass eine solche Lebenssituation große planerische wie auch emotionale Belastungen mit sich bringt. Darum möchten wir betonen, dass wir uns bewusst von den skandalisierenden Formaten privater Sender abgrenzen. Im Mittelpunkt steht bei uns nicht nur die Krise, sondern auch die Wege hinaus! Mit viel Fingerspitzengefühl möchten wir zeigen, wie die Betroffenen es schaffen, diesen Punkt im Leben zu meistern.

Für den Produktionszeitraum im Frühjahr 2015 suchen wir Menschen,

  • -  die ihre Eltern oder andere Angehörige pflegen und dadurch in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind.

  • -  die Interesse daran haben, eine Öffentlichkeit für das wichtige Thema "Armut durch Pflege" zu schaffen.

  • -  die sich vorstellen können, mit Ihrer Geschichte vor die Kamera zu treten.

Wenn unser Aufruf Ihr Interesse geweckt hat, würde ich mich über eine Nachricht oder einen Anruf sehr freuen. Gerne können wir uns auch ganz unverbindlich erst einmal telefonisch unterhalten. 
....

-----



Melden Sie sich gerne bei Nachfragen, für´s "Mutmachen" und leiten Sie die Anfrage bitte auch innerhalb Ihrer privaten oder beruflichen Netzwerken weiter...
DANKE!!!

Den kompletten Aufruf mit Kontaktdaten & Photo der Redakteurin finden Sie im Anhang.

Wir freuen uns über Ihr DABEISEIN und über eine Rückmeldung an uns
oder an Frau Engel :) !!




Mit lieben Grüßen aus Telgte!


Susanne Hallermann für Team ADP und wir pflegen e.V.

www.armutdurchpflege.de
initiative@armutdurchpflege.de
www.facebook.com/armutdurchpflege.de



 

Initiative
ADP
Ausgabe 11/ 2014
Initiative
Armut durch Pflege
Liebe Mitglieder von wir pflegen e.V.,
Liebe Unterstützer der Initiative Armut durch Pflege,
 
gerne halten wir Sie / Euch mit aktuellen politischen Infos auf dem Laufenden:


Kabinett und Bundesrat haben den Gesetzesentwurf zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf trotz einiger Bedenken gebilligt und am 14.11.2014  kam es zur ersten Lesung im Bundestag.
 

Die Neuerungen treten am 1. Januar 2015 in Kraft !    

                                             

Photo vom Hearing der LINKEN "Gute Pflege ist ein Menschenrecht!", Berlin, 06.10.2104

Silke Niewohner,wir pflegen, Pia Zimmermann, MdB die LINKE & Silvia Wölki, wir pflegen 
 

Hier finden Sie den Trailer des ZDF Magazins mo:ma vom 14.11.2014 mit aktiven pflegenden Angehörigen aus unserem Netzwerk.

Die Bundestags-Rede von Pia Zimmermann, MdB der LINKEN, in der sie direkt zu Beginn auf Silvia Wölki verweist, die gemeinsam mit Silke Niewohner beim PFLEGE-HEARING am 06.10.2014 unseren Verein wir pflegen e.V. und damit die pflegenden Angehörigen vertreten haben - eindrucksvoll, wie man hört!!

Silke Niewohner hat in Ihrem Newsletter zum Familienzeit-Gesetz die Neuerungen und Kombinationsmöglichkeiten des neuen Gesetzes zusammengefasst - übersichtlich und erklärend!
 

Die Pflegenden Angehörigen kommen mit ihrem berechtigtem Protest am bisherigem Pflegesystem und den minimalsten Veränderungen immer mehr Gehör in Medien und nun auch in der Politik - DANKE an alle hieran Beteiligten, die jahrelang mit ihren Tropfen mitgeholfen haben "den Stein zu höhlen!!!".
 

Wir machen motiviert weiter und freuen uns über Ihre Unterstützung & Ihr Dabeisein!

Mit lieben Grüßen aus Telgte!

Susanne Hallermann für Team ADP und wir pflegen e.V.


www.armutdurchpflege.de
initiative@armutdurchpflege.de
www.facebook.com/armutdurchpflege.de

www.wir-pflegen.net

*************


 

Initiative
ADP
Ausgabe 10/2014
Initiative
Armut durch Pflege

Liebe Mitglieder von wir pflegen e.V.,
Liebe Unterst�tzer der Initiative Armut durch Pflege,
 

Das ELTERNGELDPLUS wurde am 26.09.2014 in 1. Lesung in den
Deutschen Bundestag eingebracht und debattiert!


Hier die 10�Rede zur 1. Lesung und Debatte (26.09.14) von Manuela Schwesig, Ministerin f�r
Familie, Senioren, Frauen, und Jugend... .


"Die ARBEITSWELT muss FAMILIENFREUNDLICHER werden!"
Pflegende Angeh�rige werden dieses Mal erw�hnt !!!


http://www.youtube.com/watch?v=J0eZGF9CoOA&feature=youtu.be

Eine Rede, die Sie sich anh�ren sollten...





Denn Pflegende Angeh�rige sind mit der Problematik der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege
in besonderer Weise betroffen und dies mit oftmals aktuellen & nachhaltigen Folgen.



Silke Niewohner, Koordinatorin der AG "Vereinbarkeit von Beruf und Pflege" hat in Zusammenarbeit mit
hrem Team und dem Vorstand das bestehende Positionspapier an die aktuellen Gesetzesentwicklungen angepasst.

Lesen Sie hier die Pressemeldung des Vereins wir pflegen e.V. zu Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 
- dem Thema, dass immer mehr an Bedeutung gewinnt !
http://aussenden.com/vereinbarkeit-von-beruf-und-pflege-wird-wachsende-herausforderung/

Im Anhang auch noch mal als PDF- Datei ;)! 




 
Mit lieben Gr��en aus Telgte!

Susanne Hallermann f�r Team ADP und wir pflegen e.V.

www.armutdurchpflege.de
initiative@armutdurchpflege.de
www.facebook.com/armutdurchpflege.de

www.wir-pflegen.net

 

*************


Initiative 
ADP
Ausgabe 09 / 2014
Initiative
Armut durch Pflege

Ein SUPER-TAG für die PFLEGE !!!

Am Samstag, 13.September 2014 finden gleich 3 Aktionen in Deutschland statt, um den die Politik auf die desolaten Zustände der Pflegesituation in Deutschland aufmerksam zu machen!
 

Alarmstufe_Orange_

1. PFLEGE AM BODEN- Aktion !   


Beim bundesweiten Flashmob zu Pflege am Boden legen sich Pflegende und all jene, die das Vorhaben von Pflege am Boden unterstützen wollen an zentralen Orten für 10 Minuten zu Boden. So wollen wir Deutschland zeigen, dass wir viele sind und, dass Pflege ein wichtiges Thema ist. Für uns alle.

 

Ob eine Stadt in Ihrer Nähe dabei ist,erfahren Sie hier: www.pflege-am-boden.de

 

2. BRIEF-FLASHMOB an die Bundeskanzlerin !

… schon wieder mal, genauer gesagt bereits das 4. (!!) Mal, möchte eine Gruppe
namens Pflege Aktivisten, am 13. September 2014 den Briefkasten der Kanzlerin, des Bundesgesundheitsministers und der Süddeutschen Zeitung mit Briefen überfluten.
Und das Ganze, um auf die Missstände im Gesundheitssystem bzw. der Pflege aufmerksam zu machen.

Hier die Briefvorlage der Initiative Armut durch Pflege für die pflegenden Angehörigen (gerne ausdrucken und kopieren) !

 

3. NRW-Aktionstag in Düsseldorf !

52186_1463532187230238_5272552015431766705_o


Direkt vor dem Landtag mit Unterstützung von Presse & Fernsehen….


Wir freuen uns auf Ihr DABEISEIN und danken für Ihre Unterstützung dieser Aktionen!

Gerne innerhalb Ihrer eigenen beruflichen und privaten Netzwerke teilen - DANKE!


Mit lieben Grüßen aus Telgte!

Susanne Hallermann für Team ADP und wir pflegen e.V.

www.armutdurchpflege.de
initiative@armutdurchpflege.de
www.facebook.com/armutdurchpflege.de

www.wir-pflegen.net
 
 
*************
 
 
Liebe Unterstützer und Freunde der Initiative Armut durch Pflege
Liebe Mitglieder von wir pflegen e.V.,
 
der mdr sucht für seine Sendungen „Exakt“ und „Fakt“ betroffene pflegende Angehörige - gerne aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
 
Bei der Sendung "Exakt" handelt es sich um das Poltimagazin des MDR-Fernsehens. Wir berichten besonders für die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Insofern wäre ich besonders dankbar über Kontakt zu Betroffenen aus diesen Bundesländern. Uns interessieren dabei die schwierigen materiellen Bedingungen während der Zeit der Pflege, aber auch die Probleme und Sorge nach der Pflege. Sicherlich ist es nicht leicht, dann wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Welche gesellschaftlichen Defizite behindern die materielle und auch ideelle Wertschätzung der Menschen, die Familienangehörige über Jahre hinweg hingebungsvoll pflegen?
 
Ist ja genau unser Profil und gerne unterstützen wir die Suche der Politmagazine und tragen unser Anliegen „weiter ins Ländle“ !!
 
Ich hatte ein sehr gutes Telefonat mit der Redakteurin Frau Anett Wittich und sende Ihnen gerne die Mail mit allen Infos im Anhang.
 
Bitte melden Sie sich gerne bei mir oder bei Frau Wittich (derzeit im Urlaub) für weitere Infos, TV-Coaching :) und ob Sie dabei sein mögen !
Kontaktdaten finden Sie in meiner Signatur...
 
Vielen herzlichen Dank und mit lieben Grüßen aus Telgte!
 
Susanne Hallermann für Team ADP

Koordinatorin der Initiative gegen Armut durch Pflege  des Vereins wir pflegen – 
Interessenvertretung begleitender Angehöriger und Freunde in Deutschland e.V.
 
Landesansprechpartnerin wir pflegen e.V.
 
T.: 02504-6967725
Initiative ADP auf Facebook und Twitter

 
MAIL VOM 28.08.2014
 
Sehr geehrte Frau Susanne Hallermann,

nach unserem sehr informativen und spannenden Telefonat möchte ich mein mündlich geäußertes Anliegen nun noch einmal schriftlich mit dieser Mail bekräftigen.

Wir arbeiten im Auftrag des MDR-Fernsehens, Redaktion Politik und Zeitgeschehen, und interessieren uns aus diesem Grunde sehr für die Arbeit der Initiative "Armut durch Pflege".

Sehr gern würden wir darüber in den Sendungen "Exakt" oder "Fakt" berichten und wären aus diesem Grunde dankbar, wenn Sie uns Kontakte zu Betroffenen vermitteln könnten.

Bei der Sendung "Exakt" handelt es sich um das Poltimagazin des MDR-Fernsehens. Wir berichten besonders für die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Insofern wäre ich besonders dankbar über Kontakt zu Betroffenen aus diesen Bundesländern. Uns interessieren dabei die schwierigen materiellen Bedingungen während der Zeit der Pflege, aber auch die Probleme und Sorge nach der Pflege. Sicherlich ist es nicht leicht, dann wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Welche gesellschaftlichen Defizite behindern die materielle und auch ideelle Wertschätzung der Menschen, die Familienangehörige über Jahre hinweg hingebungsvoll pflegen?

Schon jetzt möchte ich mich sehr herzlich für Ihr Entgegenkommen und die Unterstützung unserer Arbeit bedanken.

Mit freundlichen Grüßen


Anett Wittich

Autorin
i. A. MDR-Fernsehen
Redaktion Zeitgeschehen
 
*************
 
 
 
Liebe Mitglieder Region NRW, 
liebe (in der Nähe wohnende) Unterstützer und Netzwerker der Initiative ADP,
 
 
gerne möchte ich Sie auf die 3. und vorerst letzte Dialogveranstaltung der Landesstelle für pflegende Angehörige NRW
„WAS BRAUCHEN PFLEGENDE ANGEHÖRIGE?“ aufmerksam machen!
 
Sie findet in Recklinghausen statt - am 28.August 2014 und alle Informationen rund um die Veranstaltung und Anmeldungen finden Sie hier
Weitere Rückfrage bitte über die Landesstelle NRW (Münster) - DANKE!
 
 
 
Melden Sie sich gerne noch an bei Interesse & vor allem Zeit  !!
 
 
Mit lieben Grüßen aus Telgte!
 
 
Susanne Hallermann

 
Koordinatorin der Initiative gegen Armut durch Pflege  des Vereins wir pflegen – 
Interessenvertretung begleitender Angehöriger und Freunde in Deutschland e.V.
 
Landesansprechpartnerin wir pflegen e.V.
 
T.: 02504-6967725

Initiative ADP auf Facebook und Twitter

 
 
 



Initiative
ADP
Ausgabe 08/2014
Initiative                            Armut durch Pflege 











Liebe Mitglieder von wir pflegen e.V.,
Liebe Unterstützer und Freunde der Initiative ADP,



* ADP bei mona lisa 
für alle diejenigen, die die mona lisa - Sendung vom 26.07.2014 nicht im TV gucken konnten, hier noch einmal der Link zum 5`Clip - wir haben tolle Ressonanzen erhalten, 13.000 Aufrufe bei Facebook, viele Anrufe, Mails, Kommentare und dies hält noch an.... ;) ! 

Hier der Link ...


* von pflegenden Angehörigen für pflegende Angehörige
Auch aktuell ist die nun 3. Auflage von wir gemeinsam, der Info-Broschüre von wir pflegen e.V. mit aktuellen und alltagswichtigen Infos rund um die Pflege zuhause!
Hier der Link .... - auch als Dateianhang



* Mütter-Rente - was ist wirklich dran ?
Gudrun Born, Mitglied bei wir pflegen hat sich die Novellierung der Mütterrente zu Herzen genommen und den Neuerungen "auf die Finger geschaut" !  Kurz und knapp auf einer Din-A-4 Seite erklärt - nicht nur für Frauen interessant ....!
Hier der Link .... - auch als Dateianhang


* Unterstützen Sie uns...?
Armut durch Pflege, die bundesweite Initiative des gemeinnützigen Vereins wir pflegen e.V., finanziert sich ausschließlich durch Spenden und ehrenamtliche Tätigkeit. Schon geringe, aber monatliche Spenden, helfen uns daher langfristig zu planen und unsere Ziele umzusetzen! Bitte unterstützen Sie uns per Lastschrift ! DANKE - Ihr Team ADP
Hier der Link .... - auch als Dateianhang

 

Wir freuen uns über weitere Verteilung innerhalb Ihre Netzwerke & danken für Ihre Unterstützung!

Susanne Hallermann für Team ADP
 

 
 
 
 

 

ADP
Ausgabe 04/14
Initiative Armut durch Pflege

 

Neue Wertschätzung für pflegende Angehörige!

 

Schon heute haben 10 Millionen Menschen in Deutschland eine pflegebedürftige Person in der Familie. Weitere 17 Millionen rechnen damit, dass in fünf bis zehn Jahren das Thema auf  sie zu kommt. 62 Prozent  derjenigen, die pflegebedürftige& Angehörige haben, betreuen sie selbst.
Die Bundesregierung schätzt, dass die Zahl der Pflegebedürftigen von derzeit über 2,4 Millionen in den  nächsten 20 Jahren bereits auf 3,4 Millionen ansteigt, davon fast doppelt so viele Frauen wie Männer..........

 

Mit Anklicken des Bildes haben Sie die Möglichkeit sich die PDF-Datei auf ihren Rechner zu laden um den gesamten Text lesen zu können.

 

Initiative  

ADP
Ausgabe 05 / 2014
Initiative Armut durch Pflege

 

EIN SUPER WOCHENENDE FÜR DIE PFLEGE!

 

Liebe Unterstützer und Freunde der Initiative Armut durch Pflege,
Liebe Mitglieder von wir pflegen e.V.,

Mit Pflege am Boden (am 14.06.2014) und dem Brief-Flashmob an die Bundeskanzlerin ( am 15.06.2014) finden dieses Wochenende gleich zwei wiederkehrende Aktionen für eine verbesserte Pflege in Deutschland statt!
 

 

Hier geht´s  zu den mitmachenden Städten von PFLEGE AM BODEN &  der Seite der Pflegeaktivisten, die den Brief-Flashmob organisieren.  

                        Dieses Mal ist es die 2. Mahnung und hier finden Sie den       
Brief der pflegenden Angehörigen als Vorlage zum Ausdrucken
!

 

Seien Sie dabei – machen Sie mit – für eine wirkliche PFLEGEWENDE in Deutschland!

Vielen Dank für jede Unterstützung!

        

Susanne Hallermann 
für Team ADP  &  wir pflegen e.V



Weitere und aktuelle Informationen finden Sie hier:

www.facebook.com/armutdurchpflege.de 

www.armutdurchpflege.de 
www.wir-pflegen.net

 


 

Initiative
ADP
Ausgabe 06/14
Initiative
Armut durch Pflege
Liebe Mitglieder von wir pflegen,
Liebe Unterstützer und Freunde der Initiative ADP,

...die Redaktion mona lisa (ZDF) bereitet einen Beitrag über das Armutsrisiko von pflegenden Angehörigen vor und sucht noch eine betroffene Familie !!

Wir haben bereits eine pflegende Angehörige, die bereits interviewt wurde, sind aber noch auf der Suche nach einem zweiten (ergänzenden) Familie. 

Die Redaktion entscheidet sich noch, ob sie einen pflegende Eltern, ehemals pflegende Angehörige, die ja in ein "gesellschaftliches Nichts" fallen oder einen hochaktuellen Fall einer Jobcenter-Diskriminierung in ihren Beitrag nehmen.

Eventuell werde ich auch noch interviewt, um die Fakten und Hintergründe von Armut durch Pflege darzulegen... - alles noch offen, aber in Erwägung gezogen.

Anfang dieser Woche, spreche ich erneut mit der Redakteurin und richte daher gerne schon mal die  Anfrage an Sie weiter.

Bitte kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie mitmachen möchten und ein "dreiköpfiges" ZDF-Kamerateam in Ihr Zuhause darf ?.
 

initiative@armutdurchpflege.de - ich melde mich dann bei Ihnen - DANKE!!!!
Susanne Hallermann (Koordinatorin Team ADP)



 



 

Initiative
ADP
Ausgabe 07 / 2014
   Initiative
Armut durch Pflege
 
 


Liebe Mitglieder von wir pflegen,
Liebe Unterstützer und Freunde der Initiative ADP,


ES HAT GEKLAPPT - WIR SIND DABEI & GEBEN FREUDIG BEKANNT:

 
ARMUT DURCH PFLEGE im ZDF bei MONA LISA !!
SAMSTAG 26.07.2014 - 18.00 UHR!

 

Arnold Schnittger und sein Sohn Nico wurden als Betroffene gefilmt, ebenso eine betroffene pflegende Enkelin aus dem Augsburger Raum und ich wurde als Koordinatorin der Initiative auch gebeten.....

Jetzt sind wir alle gespannt, keiner von uns hat den TV-Clip schon gesehen und so leben wir in freudiger Erwartung und laden Sie alle ein dabei zu sein!


Und beim "Dreh" hatten wir "alle betroffenen pflegenden Angehörigen im Rucksack!!"


Susanne Hallermann für Team ADP des Vereins wir pflegen e.V.

Hier geht´s zur Sende-Vorschau:
http://monalisa.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/2eacdf52-b3a1-376d-8934-ec71b18c7187/20327805


       & 
 
 
Diese Nachricht wurde von Webling versandt.