Es tut sich was!!!! - 1 (13.05.2014)

... eine Initiative für eine würdevolle Pflege im Alter

Aussage von Herrn Schell:

"Ich habe dem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe ausdrücklich gesagt, dass der Text ins Netz gestellt und damit öffentlich gemacht wird. - Daher können Sie gerne alles bekannt machen (mit Quelle) - und das ist sogar erwünscht.

Viele Grüße Werner Schell“

Gleich hier einmal ein Dankeschön dafür.


www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de
Pro Pflege
Selbsthilfenetzwerk

www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

 

v.l.n.r. Werner Schell (Pro Pflege Selbsthilfewerk), BMin Hermann Gröhe

(Bild anklicken und die Pressemitteilungen lesen)

 

Pflegenotstand - Thema beim Pflegetreff in Neuss am 13.05.2014 - Erfttal im "Ausnahmezustand". - Werner Schell, Vorstand von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk, übergab dem Bundesminister für Gesundheit Hermann Gröhe ein Statement mit "Anforderungen an die von der Großen Koalition (GroKO) in Aussicht gestellte Pflegereform 2014."

Video von Summsen Feld:
Herr Schell überreicht seine Forderungen mit Klageschrift von Hr. RA Frey an Hr. Gröhe: 00:07:14

Klicken Sie diese Einladung vom 13. Mai 2014 an und schauen Sie sich den Film mit Werner Schell und Minister Gröhe an. Dann sind auch Sie Zeuge dieser Veranstaltung.

 

Wenn Sie nun nachlesen wollen, was Werner Schell an den Minister übergeben hat, dann klicken Sie HIER. Damit können Sie sich diese 85 Seiten mit dem Titel:

Anforderungen an die
von der Großen Koalition (GroKo)
in Aussicht gestellte Pflegereform 2014
,

auf Ihren Rechner laden und in aller Ruhe diese umfangreiche PDF-Datei lesen.

 

Herrn Werner Schell ein riesiges Dankeschön für soviel Mühe - wir alle sind Ihnen dankbar.